Low-Carb für Sportler

“Low-Carb für Sportler” von Wolfgang Link

Hinweis: Für die folgende Buch-Rezension “Low-Carb für Sportler” habe ich das Produkt selbst erworben. Ich wurde weder dafür bezahlt, noch von dem Autor/Verlag dazu beauftragt.

Es gibt viele Bücher auf dem Markt, die sich mit dem Thema Ernährung beschäftigten. Da verliert man schnell einmal die Übersicht. Heute möchte ein das Buch “Low-Carb für Sportler” von Wolfgang Link vorstellen. Es handelt sich um eine Kombination aus Ratgeber und Kochbuch. Der Artikel ist auch erschienen auf meinem Blog Der FitnessCoach.

Low-Carb für Sportler
Low-Carb für Sportler
Über das Buch:

„Low-Carb für Sportler“ ist ein Ratgeber von Wolfgang Link und Dr. med. Jürgen Voll und ist 2014/2015 im systemed Verlag in Lünen erschienen. Es kostet bei Amazon 8,99 EUR (Produkt-Link Amazon*).

Wolfgang Link ist gelernter Koch. Er arbeitet heute in der Business-Gastronomie eines internationalen Automobilzulieferers. Er absolvierte zusätzliche Ausbildungen zum Diätkoch, sowie Küchenmeister, technischer Betriebswirt und  LOGI-Experte.

Dr. med. Jürgen Voll absolvierte ein Medizinstudium und arbeitete in verschiedenen Akutkliniken. Er wurde später Facharzt für Arbeitsmedizin. Auch er ist bei einem internationalen Automobilzulieferer tätig und dort für das betriebliche Gesundheitsmanagement verantwortlich. Er ist zertifizierter mentaler Aktivierungstrainier, sowie LOGI-Trainer und Ernährungsmediziner DAEM/DEGEM.

In dem Ratgeber wird aufgezeigt, welche positiven Effekte eine kohlenhydratreduzierte und eiweißbetonte Ernährung hat. Ferner wie sich die LOGI-Methode auf die körperliche Leistungsfähigkeit auswirkt und wie man diese erfolgreich für Training und Wettkampf nutzen kann.

Ergänzt wird dieser Ratgeber durch 30 leckere Rezepte vom Frühstück bis hin zur Eiweißbombe.

Mein Eindruck:

In dem Buch wird zunächst in verständlicher Art und Weise erklärt, wie sich das überhöhte zuführen von Kohlenhydraten auf den Normalsportler auswirkt. Das finde ich schon einmal sehr wichtig. Denn in den zahlreichen Internetforen werden von den sogenannten „Fitness-Experten“ unzählige Ernährungstipps gegeben. Diese sind aber eher in den Bereich „Leistungssport“ einzuordnen. Es wir oft geraten, vor sportlichen Tätigkeiten seinen Kohlenhydratspeicher mit beispielsweise Nudelgerichten aufzufüllen. Doch für den Normalsportler kann diese Verfahrensweise eher zum Problem werden und somit das Gegenteil bewirken.

Nachfolgend wird im Buch dann die LOGI-Methode erklärt. LOGI steht für “Low Glycemic and Insulinemic”, auf Deutsch “niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel”. Ziel ist es, Blutzuckerschwankungen und -spitzen zu vermeiden und den Insulinspiegel relativ niedrig zu halten. Wer nachlesen möchte, was genau LOGI ist, kann das >> hier << tun.

Natürlich wird in dem Buch diese Methode als die Erfolgreichste beschrieben. Man sollte aber nicht vergessen, dass es selbstverständlich auch noch andere Ernährungs- und Diätmethoden gibt. Jede hat seine Vor- und Nachteile. Mit der LOGI-Methode kann ich mich persönlich aber auch am besten anfreunden. Gerade die dort vorhandene Ernährungspyramide verschafft einem einen guten Überblick, wie die tägliche Nahrungsaufnahme aussehen sollte.

Die Autoren erläutern im weiteren Verlauf die Energielieferanten Kohlenhydrate, sowie Fette und Eiweiße. Neben leicht verständlichen Erklärungen zu den Wirkungsweisen im Körper wird auch veranschaulicht, worauf man bei der Ernährung achten sollte. Als Beispiel wären hier unter anderem die gefährlichen Transfettsäuren zu nennen.

Im Anschluss an den gut gestalteten und nicht zu ausführlichen „Theorieteil“ werden 30 Rezeptvorschläge vorgestellt. Ich denke, dass dort für jeden etwas zu finden ist. Es reicht von vegetarischen Mahlzeiten, über Salate bis hin zum Geflügel-, Fleisch- und Fischgerichten.

Fazit:

Wer sich Hintergrundwissen im Bereich der Ernährung aneignen will, ist mit dem Buch bestens beraten. Berücksichtigen sollte man jedoch, dass das Buch auf die Ernährungsmethode LOGI aufgebaut ist. Andere Diät- und Ernährungsformen werden somit nicht berücksichtigt.

Ich persönlich bin ein Fan der Low-Carb-Ernährung und die Erläuterungen der Autoren sind auch für den Laien leicht verständlich und nachvollziehbar.

Die Anzahl an Rezepten in den einzelnen Kategorien ist nicht üppig, jedoch ist für jeden etwas zu finden. Ich konnte mir dadurch bereits einige Anregungen holen.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und für den günstigen Preis wird einiges geboten. Zu finden ist das Buch Low-Carb für Sportler unter anderem bei Amazon*.

Ich hoffe, dass dir der Bericht über das Buch Low-Cars für Sportler gefällt. Weitere Produkttests/Rezensionen aus dieser und anderen Kategorien findet ihr in der Übersicht “Bücher”. Über „Likes“ und Kommentare würde ich mich sehr freuen! Teilen ist natürlich auch erlaubt. Vielen Dank.

Gerry
mein-testportal.de

Dieser Artikel enthält einen oder mehrere „Affiliate-Links “ (*) der Amazon GmbH .

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: